Drucken
Deutsch
Sie sind hier: Veranstaltungen | Aktuelle Termine

Veranstaltungstermine / Vorschau

 

 

Dienstag, 04. Juli 2017

ACHTUNG: Termin verändert, bitte neu anmelden!

INFRANEU-Frühstück mit Herrn Jens Spahn, Parlamentarischer Staatssekretär im Bundesfinanzministerium.

Im März hat das Bundeskabinett die Eckwerte für den Bundeshaushalt 2018 und die Finanzplanung bis 2021 beschlossen. Weder für 2018 noch für die Planung bis 2021 ist eine Neuverschuldung vorgesehen; das folgt dem Kurs der laufenden Wahlperiode, die ganz ohne Nettokreditaufnahme auskam. Diese Haushaltsdisziplin erleichtert den jungen Generationen die Daseinsbewältigung. Sie müssen sich ohnehin auf große Zukunftsbelastungen vorbereiten:

  • die wachsende Finanzierungslücke in der gesetzlichen Rentenkasse, die schon heute mit über 100 Mrd. Euro Haushaltsüberweisungen pro Jahr geschlossen werden muss;
  • einen sehr großen Sozialhaushalt (über 50 % des Bundeshaushalts), der bei weiterem Anwachsen nicht auf Dauer aus den laufenden Haushaltseinnahmen finanziert werden kann;
  • die exponentielle Zunahme der Klimaschutz- und Umweltschutzkosten durch den Klimawandel und die damit einhergehenden Umweltprobleme (Prognose des UBA: bei 2-3 Grad Celsius Klimaerwärmung jährliche Zusatzkosten in Höhe von 5,5 % des BIP in 2050);
  • einen erheblichen Rückgang des realen Nettovermögens der deutschen Durchschnittshaushalte seit 2003 in Verbindung mit hohen Milliarden-Euro-Einbußen bei privaten Geldanlagen im Ausland, Lebensversicherungen und einer „hochgradig ineffizienten“ (DIW) Riester- Rente;
  • einen volkswirtschaftlichen Produktivitätsrückgang, der letztlich nur durch Bildung, Forschung und Zukunftsinvestitionen aufgefangen werden kann.

Diese Herausforderungen fordern zu einem finanz- und wirtschaftspolitischen Weiter-Denken auf: Mut zu einem „grünen Kondratjev“, Stärkung der KMUs, mehr kreislaufwirtschaftliche Investitionen am Standort Deutschland, stabile Rahmenbedingungen mit Leistungs- und Innovationsanreizen für einen nachhaltigen Strukturwandel.

Diese und andere Fragen wollen wir mit dem Parlamentarischen Staatssekretär im Bundesfinanzministerium besprechen. Wir laden herzlich ein zu Vortrag und Diskussion:

 

Finanzpolitik 2017: Gestaltung der Zukunft

am Dienstag, 04. Juli 2017, 08:00-09:30 Uhr,
im Restaurant Capital Grill des Berlin Capital Club,
Mohrenstraße 30, 10117 Berlin
(Eingang rechts neben dem Haupteingang zum Hotel Hilton Berlin).

 

Einladung Faxantwort

 

 

Donnerstag, 13. Juli 2017

INFRANEU-Autorengespräch zwischen Prof. Dr. Andreas Knie und Prof. Dr. Dieter Flämig zu Mobilität und Nachhaltigkeit. Bereits 1999 haben Andreas Knie und Dieter Flämig „Elektrofahrzeugflotten in Berlin“ in einer gemeinsamen Initiative thematisiert (vgl. Fachbuch in Edition Sigma). Damals ging es um erste Impulse für eine Energiewende im Berliner Mobilitätssektor. Noch immer wartet Berlin auf den großen Schritt in eine emissionsfreie Verkehrszukunft...

In seiner neuesten Publikation „Die digitale Mobilitätsrevolution“ geht Andreas Knie noch weiter; er empfiehlt den Sprung in eine Verkehrswelt, die das Verhältnis von Mensch und Fahrzeug völlig neu ordnet. Mit der Dynamik und Ambivalenz solchen Fortschrittsdenkens hat sich INFRANEU in seinem Buch „Weiter Denken: von der Energiewende zur Nachhaltigkeitsgesellschaft“ auseinander gesetzt und kritisch gefragt: „Da stellt sich mitten im Wandel von Klima und Gesellschaft schnell die Frage nach dem tieferen Sinn solcher Fortschritte: Wohin? Wofür?“

Die Klimabedrohung, die Naturerschöpfung, der weltweite Anstieg der Volkskrankheiten usw. zeigen uns immer mehr die Schattenseiten ungezähmter Technisierung. Droht uns jetzt mit einer neuen Mobilität ein Zeitalter, wo ein ohnehin zunehmend fremdbestimmter Mensch weiter entmachtet und verzwergt wird? War und ist die überbrachte Mobilität nur bloßer Zweck oder ein tiefes Lebensbedürfnis, das zu respektieren ist? Wie können wir sicherstellen, dass uns die Digitalisierung in eine nachhaltige Gesellschaft und nicht in ein „1984“ führt?

Beide Autoren wollen diese und andere Fragen intensiv mit Ihnen erörtern. Wir laden Sie herzlich ein, mit uns zu diskutieren:

 

Führt die digitale Mobilitätsrevolution in die Nachhaltigkeitsgesellschaft?

Donnerstag, 13. Juli 2017, 18:00 Uhr,
im InnoZ – Innovationszentrum für Mobilität und gesellschaftlichen Wandel,
EUREF-Campus 16, 10829 Berlin,
(Bus M46, 248: Station Schöneberg; M48, M85: Station Dominicusstr./Hauptstr.; S-Bahn S1, S42: Station Schöneberg; Wegbeschreibung auch unter www.innoz.de).

 

Wir freuen uns auf Ihr Kommen und laden herzlich ein zu Vortrag und Diskussion bei Wein und Brezeln. Wir bitten um eine Zusage bis 10. Juli 2017, da nur eine begrenzte Anzahl von Plätzen zur Verfügung steht.

 

Einladung Faxantwort